Kategorien
Mitteilungen

Hinweise Schlusspraesentation, Fallstudie (MEP) & Publikation

Präsentation 

  • Online über https://collab.switch.ch/kmk (Fenster analog Zwischenbesprechungen)
  • Gemäss Zeitplan
  • Max. 5 Minuten pro Team; Überzeiten werden in Abzug gebracht
  • Falls PP benutzt wird (die Präsentationen werden vorgängig auf die Plattform hochgeladen):
    Abgabe der Originaldatei auf ILIAS (Ordner Abschlusspräsentation) bis spätestens Sonntag, 24. Mai 2019, 20 Uhr

Benotung Präsentation und Fallstudie (MEP)

  • Präsentation: 30%; schriftliche Arbeit: 70%
  • Bewertungspunkte schriftliche Arbeit (Fallstudie): Aufbau und Systematik; inhaltliche Gewichtung; Wissenschaftlichkeit (Methodik; Aussagen plausibel, bewiesen oder belegt); Lesefreundlichkeit (Verständlichkeit, Klarheit; Informationsdichte; Begriffsklärungen); Formalien (Quellenangaben und -Verzeichnis nach apa; Vollständigkeit; Umfang; Grammatik und Orthografie)
  • Bewertungspunkte Präsentation: Aufbau (Einleitung, Schluss); Wissenschaftlichkeit; kritische Reflexion des Projekts; Verständlichkeit; paraverbale Aspekte; Mimik und Gestik; Einsatz und Qualität visueller Hilfsmittel

Publikation Fallstudien, Band 3

  • Die Fallstudien werden im Band 3 der Buchreihe „Fallstudien zu Unternehmenskrisen“ publiziert.
  • Voraussichtlicher Publikationstermin: Oktober 2020
  • Im Verlaufe der Monate August/September ein „Gut zum Druck“ für ihre redigierten Beitrag. Kontrolliert, ob die E-Mail-Adresse auf unserer Liste für diesen Zeitraum gültig ist.
  • Der Druck des 2. Bandes hat sich aufgrund von Problemen der Druckerei infolge der Corona-Krise verzögert. Die Exemplare werden unmittelbar nach dem Druck nachgeliefert.
Kategorien
Mitteilungen

Umfrage semantisches Differential Unternehmensvertreter


 


 


 

Kategorien
Mitteilungen

Hinweise Gastreferat Fake News und Deep Fake

Fake News und Deepfakes prägen die aktuelle Infodemie rund um das Coronavirus Covid-19. Es ist offensichtlich, dass diese Auswüchse im Internet die Krisenkommunikation eines postfaktischen Zeitalters prägen.

Dr. Anastasiia Grynko setzt sich in ihrem 2. Gastreferat im Rahmen unseres KMK-Moduls mit diesem „Reizthema“ auseinander. Der Online-Vortrag vom 11. Mai 2020 wird belebt durch zahlreiche aktuelle Beispiele und interaktive Einlagen. Er zeigt aber auch, wie man Fake News und Deepfake erkennen und was man dagegen tun kann.

Vortragsunterlagen

Kategorien
Mitteilungen

Hinweise Gastreferat Rollen Internet – Social Media

«Welche Rollen spielen das Internet und Social Media in der Krisenkommunikation?

Mit dieser Frage setzt sich das Gastreferat der Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Anastasiia Grynko auseinander. Der Online-Vortrag vom 4. Mai 2020 im Rahmen unseres KMK-Moduls wird belebt durch zahlreiche aktuelle Beispiele und interaktive Einlagen.

Kategorien
Mitteilungen

Hinweise Zwischenbesprechung 2 Buchkapitel/Fallstudien

Ablauf  (total 15 Minuten)

  • Präsentation des aktuellen Stands der Studie (unter der Berücksichtigung der Besprechungspunkte ZB 1) (max. 5 Minuten)
  • Wir verzichten auf Powerpointpräsentationen.
  • Fragen / Diskussion (10 Minuten)

Zeitplan: siehe Agenda (zu beachten: umgekehrte Reihenfolge gegenüber ZB1; ca. 5 Minuten vor dem Präsentationstermin als Gast eintreten

Plattform: siehe Input Online

Kategorien
Mitteilungen

Hinweis: Gastreferat „Krisenprävention in der Luftfahrt“

Am kommenden Montag referiert der ehemalige Swissair-Pilot Hans-Ulrich Nydegger über Krisenprävention in der
Luftfahrt

Kategorien
Mitteilungen

Empfehlungen zur Bearbeitung der Fallstudien (im Anschluss an die ZB1)

  1. Die Fallstudie sollte nicht nur eine reine Zusammenfassung der Medienberichterstattung sein. Beschränken Sie sich also nicht auf einen reinen Beschrieb des Verlaufs der Krise (rein deskriptiv; Chronologie der Ereignisse). Ein solcher kann als Orientierungshilfe für die Leserschaft durchaus nützlich sein, sollte aber nicht mehr als zwei Seiten umfassen (in der Regel unmittelbar nach der Einleitung).
  2. Der Hauptteil des Beitrags widmet sich Ihrer Analyse, insbesondere deren Ergebnissen und der Interpretation derselben.
  3. Aus zeitlichen und ökonomischen Gründen können Sie bestenfalls einen Überblick über die Ereignisse/Auswirkungen auf allen vier Ebenen der Krisenverlaufskarte geben. Für den Hauptteil Ihrer Analyse empfehlen wir, sich auf einen oder zwei interessante Aspekte (meist auf einer Ebene) zu fokussieren (anders gesagt: sich einzuschränken), wie wir das Ihnen gegenüber während der ersten Zwischenbesprechung erwähnt haben. Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich und hängt auch von der Zugänglichkeit zu den Informationen und der von Ihnen jeweils gewählten Untersuchungsmethode ab (Inhaltsanalyse von Dokumenten, Analyse des Medienechos, Durchführung von Experteninterviews usw.).
    Beispiele aus dem Band 1, Fallstudien zur Krisenkommunikation:
    a) Germanwings Absturz: Fokus auf das Verhalten der Gesellschaft nach der Katastrophe (Krisenmanagement und Krisenkommunikation von Germanwings)
    b) Schiffbruch der Costa Concordia: Krisenkommunikation der Gesellschaft; Sündenbockstrategie und das Verhalten von Kapitän Schettino
    c) Cyberattacke ExPetr: Auswirkungen auf und Verhalten des Logistik- und Transportkonzerns A. P. Moeller-Maersk
    d) Flughafen BER: Vergleichende Analyse der Pressecommuniqués des Unternehmens und des Medienechos (Fokus: Die Zeit; Neue Zürcher Zeitung; Berliner Morgenpost; Bild)
  4. In den meisten Fällen bezieht man die Informationen aus den Medien (Medienecho). Nur in Einzelfällen ist der Zugriff auf interne Dokumente, Expertisen oder auf Informationen über Interviews möglich. Wenn Sie Medienberichte analysieren, begründen Sie die Wahl der Medientitel (Nähe, Auflage, politische Ausrichtung usw.) und definieren Sie einen Untersuchungszeitraum. Sonst laufen Sie Gefahr, sich zu verlieren.
Kategorien
Mitteilungen

Wiederaufnahme des Unterrichts ab dem 23. März 2020

Am 23. März 2020 wird der Unterricht in Form von „Distance Learning“ wieder aufgenommen. Für unseren KMK-Unterricht bedeutet dies Folgendes: 

  • Zentral ist nach wie vor unsere Agenda, die über ILIAS oder über http://krisen.mediata.ch zugänglich ist. Die Agenda ist aktualisiert und den neuen Umständen infolge der Krise angepasst.
  • Wir halten den Unterricht primär über die Ihnen bekannte Plattform https://collab.switch.ch/kmk mit den Powerpointpräsentationen als Arbeitsgrundlage. Bei einem Ausfall der Plattform: siehe „Unterricht online“
  • Sekundär nutzen wir die interaktiven Videocast für das Selbststudium und das begleitete Selbststudium. Auf diese Videocast haben Sie ebenfalls über die Agenda Zugriff.
Kategorien
Mitteilungen

Hinweise Zwischenbesprechung 1 (Buch/Fallstudien)

Total 10 Minuten

  • Präsentation des aktuellen Stands der Studie (unter der Berücksichtigung der Besprechungspunkte ZB 1) (5 Minuten)
  • Wir verzichten auf Powerpointpräsentationen.
  • Besprechungspunkte:
    – Kurzpräsentation bereinigte Dispo;
    – aktueller Stand der Arbeit; nächste Schritte;
    – offene Punkte / allfällige Probleme
  • Fragen / Diskussion (5 Minuten)

Zeitplan: siehe Agenda

Kategorien
Mitteilungen

Kursangebote Literaturverwaltungsprogramme Zotero und Citavi

Die Bibliothek der Hochschule Luzern bietet die folgenden Kurse für die Literaturprogramme CITAVI und ZOTERO an:

https://www.zhbluzern.ch/aktuelles/news/detail/News/wissen-1584/