Wie das neue Patent von Microsoft unsere Welt verändern könnte.

Microsoft hat am 26en März ein neues Patent beantragt. Dies ist eigentlich nichts neues oder spezielles, es passiert schliesslich täglich, dass bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) neue Patente beantragt werden. Wenn man jedoch die Beschreibung und das Abstract des Patentes liest, können die Alu-Hut Theorien sehr wild werden.

Das Patent von welchem wir reden heisst «1. WO2020060606 – CRYPTOCURRENCY SYSTEM USING BODY ACTIVITY DATA» welches übersetzt: «Cryptowährungs System unter Verwendung von Körperaktivitätsdaten» heisst.

Diese Idee ist nichts neues und mehrere Theorien wurden schon aufgestellt wie man Cryptowährungs Systeme verwenden kann. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, jedoch ist die Technologische Umsetzung eine grosse Hürde.

Mit diesen Patenten hat Microsoft den ersten Schritt gewagt den Menschlichen Körper als «Antrieb» zu verwenden um wirtschaftlichen Ertrag zu generieren. 

Das Bild zeigt einen simplen Überblick auf wie das Patent funktioniert. Der Sensor ist mit dem Gerät verbunden welches mit dem Netzwerk kommuniziert. Das Netzwerk erhält bei (100) die Aufgabe für den Benutzer und bei (150) die Bezahlung.

Mit einem möglichen Beispiel könnte man sich das so vorstellen: Die Sport-App die man hat stellt einem mehrere mögliche Challenges vor. Durch die körperliche Anstrengung die das Gerät misst, abruft, verifiziert und bestätigt wird man mit einem Wert in Crypto Währung belohnt.

Es ist nicht klar wie man das genau verifizieren kann, jedoch ist ersichtlich, dass mehrere Überprüfende Faktoren eingebaut sind.Einer diesen heisst «Vektoren haben wünschenswerte Mathematische Eigenschaften». Wenn diese Mathematischen Eigenschaften so sind wie erhofft, wird man belohnt. 

Diese Grafik zeigt detaillierter auf wie, dass es von der Challenge (Task) zu dem Reward der Challenge (Cryptocurrency) kommt. Auch ersichtlich ist die vorher erwähnte Vektor Überprüfung (740).

Ein weiteres Szenario ist die Überprüfung durch einen Chip welches Witzbolde davon abhalten würde das Handy in eine Socke zu tun und rund herum zu schleudern. Das Ziel Schluss und endlich ist es alle wichtigen Sachen die man sonst dabei hat wie zB. Schlüssel, Kreditkarten, ID und diese Körpersensoren in einem Chip implantiert haben kann. Einige Länder wie Schweden und Amerika haben die ersten realen Versuche schon gestartet. 

Die Personen die willentlich bei diesem Experiment mitgemacht haben, sind von der Technologie überzeugt und fasziniert. Welches auch nicht erstaunlich ist, da man sich solch ein Chip ohne eine gewisse Überzeugung nicht implantieren lassen würde. Es gibt jedoch auch eine dunkle Seite zu dem ganzen. Man muss nicht lange suchen um die Kritiker solcher Chips zu finden. Von absoluter Kontrolle bis hin zu Muster Beziehungen zu Bibeltexten, es sind alle “Verschwörungs”-Theorien vertreten. 

Nun ist Kreativität gefragt. In welchen Hinsichten können und werden uns diese Erfindungen beeinflussen und unser Leben verändern. So wie positiv und Negativ? Was können wir zulassen und was dringt zu fest in die Privatsphäre ein?

Dies sind Fragen die sich jeder selber beantworten muss, denn es gibt noch keine global moralisch richtige Antwort auf diese neuen Technologischen Herausforderungen. 

 

Quellen: https://www.coindesk.com/microsoft-files-patent-application-for-crypto-mining-system-powered-by-human-activity

https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606&tab=PCTBIBLIO

https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=US291464337

https://www.youtube.com/watch?v=Ksw-arKvMPk

https://www.youtube.com/watch?v=EZiqR45kbiY

https://id2020.org/

Eine Antwort auf „Wie das neue Patent von Microsoft unsere Welt verändern könnte.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 8 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.